Mobilität der Zukunft

Media

Die Mobilität der Zukunft: sicher, sauber, kostengünstig und komfortabel

Unsere Städte werden immer voller, vielfältiger und lebendiger und mit ihnen auch unser Alltag. Wir sind ständig unterwegs – von der Wohnung, zur Arbeit, zum Einkaufen, zu Freunden – und nicht immer können wir diese Strecken zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Häufig fehlt es an entsprechend ausgebauten Netzen, raschen Verbindungen und komfortablen Wegen.

Das geht zulasten unserer Lebensqualität und des Klimas: Nahezu ein Viertel aller Treibhausgasemissionen in Deutschland entsteht durch den Verkehr. Stau, Verkehrslärm, Feinstaub- und Stickoxidbelastung! Wie soll das weitergehen? Mobilität muss neu gedacht werden! Es geht nicht nur um Fahrverbote oder Ersatz eines Fahrzeugantriebs durch einen anderen. In unserer Vision werden Entfernungen kürzer, und Wege lassen sich an persönliche Bedürfnisse anpassen. Alltagsziele werden sicherer, komfortabler und günstiger erreichbar. Allen voran sind Wege nicht mehr nur leidige Notwendigkeit, um von A nach B zu kommen, sondern Räume, in denen unser Leben statfindet. Versuchen wir unsere Städte wieder lebenswert zu machen, bringen wir den Mut auf zu Visionen!

Die Stadt verändert sich nicht von heute auf morgen. Aber jeden Tag ein bisschen!

Auf lange Sicht zielt eine neue Mobilität auf tiefgreifende Veränderungen im urbanen Raum ab. Der Ersatz eines Antriebsmotors durch einen anderen hilft uns nur wenig weiter. Es geht darum, wie und in welcher Umgebung wir künftig unsere Wege durch die Stadt zurücklegen sollten, um eine höhere Lebensqualität zu erreichen. Neue Mobilität beginnt im Kopf – mit der Erkenntnis, dass die Orte, an denen wir leben und in denen wir unterwegs sind, verändert werden können. 

Dabei lassen sich Dinge, die über einen so langen Zeitraum gewachsen sind, sicher nicht von jetzt auf gleich verändern. Doch Städte sind in stetigem Wandel begriffen, und jeder hat die Chance Akzente zu setzen und seinen Teil dazu beizutragen. Vor allem die Menschen geben der Stadt ihren ganz besonderen Charakter. 

Jede große Veränderung beginnt mit kleinen Akzenten. Am 27. August konnte man einige davon an unserem Tag der offenen Tür kennenlernen! Informationen rund um das Problemfeld Verkehr; daneben aber auch Pedelec, E-Auto, Car-Sharing - zum Anschauen und Ausprobieren. Daneben gab es auch Zeit für Kaffee und Kuchen oder auch nur um durch den Garten des Umweltzentrums zu schlendern. Ein gelungener Tag!

 

Publikationen