Fleisch

Das Thema Fleisch ...

ist untrennbar mit der Massentierhaltung verbunden

Wir hatten  eigentlich keinen Pferdefleischskandal, sondern einen Fleisch- und
Etikettierskandal ... und, wenn jetzt die Lasagne aus Rind- und Pferdefleisch
weggeworfen wird, noch einen Lebensmittelverschwendungsskandal!
Massentierhaltung ist das eigentliche Thema!

Zur Herstellung von Tierfutter wird in großen Mengen Eiweiß benötigt.
Die konventionelle Massentierhaltung verwendet hierzu hauptsächlich Soja.
Für die Sojaproduktion werden jedoch zunehmend großflächig Urwaldgebiete im brasilianischen Amazonas-Urwald gerodet. Der Urwald wird dabei unwiederbringlich zerstört.
Bei der Erzeugung von Bio-Fleisch wird, soweit möglich, Futter aus der Region verwendet.

Im Laufe des Lebens isst ein Mensch in Deutschland durchschnittlich je 4 Rinder und Schafe, 12 Gänse, 37 Enten, je 46 Schweine und Puten und fast 1000 Hühner. Pro Jahr werden dadurch im Schnitt 2 Tonnen CO2 verursacht. Guten Appetit!
Fleischatlas zum Herunterladen