Leben mit der Energiewende 4

Media

Am 27.9.2018 hatte der Film in Hamburg Premiere.  Er erzählt mit Hilfe von Interviews (Dalai Lama, Franz Alt, Hans-Josef Fell, Dr. Andreas Piepenbrink und andere) vom Konzept der Energiewende als Instrument der Freiheit und Entwicklung. 

Der Film zeigt, wie Bürger/innen in ganz vielen Belangen die Dinge selber in die Hand nehmen. Energiewende ist ein Projekt des bürgerlichen Selbstbewußtseins. Wer die Erfahrung macht, seine eigene Energie selber produzieren zu können, kommt auch auf die Idee, eigenständig viel mehr Dinge als gedacht selber oder in nachbarschaftlicher Gemeinschaft organisieren zu können. Sei es ein Stück der eigenen Ernährung, sei es mehr Selbstorganisation. Oder billigere Häuser bauen, die überhaupt keine externe Versorgung mehr benötigen. Auch keinen Wasser- oder Abwasseranschluss! Entscheidend ist dabei der Aspekt, dass Dinge wie die Energieversorgung aus der Kommerzialisierung herausgenommen werden. 

Weit über 100 Zuschauer fanden den Weg ins Kinozentrum Weil der Stadt zur dortigen Aufführung. Wir waren dabei mit Infos zu Klimawandel, Kohle und Strom. Im Mittelpunkt stand die einfache Möglichkeit aus Kohle- und Atomindustrie im eigenen Haushalt auszusteigen und zu einem Ökostromanbieter zu wechseln, was erstaunlicherweise immer noch viel zu wenige Menschen tun. Auch bei der abschließenden Diskussion waren wir beteiligt.